Sektion Schi & Bergsport

Ob Schifahren, Bergsteigen, Wandern oder Mountainbiken – die Natur ist unser Partner für lebenslange Fitness, Spaß und Gesundheit!

News

Hier findest du Berichte von aktuellen und vergangengen Veranstaltungen/Aktivitäten

Events

Hier findest du Informationen über bevorstehende Veranstaltungen
29.September.2022 - 06.April.2023
19:30 - 20:45

Schigymnastik

Turnhalle VS Lichtenberg, Lichtenbergstraße 1, 4040 Lichtenberg

Keine Veranstaltung gefunden

Bilder

Unsere Sektion

Unser Team

Im Team vereinen wir unsere Stärken. Beginnend bei unseren qualifizierten Guides, und zwar quer über die angebotene sportliche Bandbreite, dem Arbeitsausschuss, der am Puls der Mitglieder für ein attraktives Angebot sorgt, sowie den Entscheidungsträgern des Vorstandes.

Was Du sonst noch wissen solltest …

Seit jeher bemühen wir uns um ein attraktives ganzjähriges Programm für Jung und Alt – vom jährlichen Kinderskikurs bis zu den nahezu wöchentlichen Wanderungen unserer sportlichen Senioren. Auch wenn uns einige qualifizierte Talente in der Kinder- und Jugendarbeit unterstützen, suchen wir weitere junge Frauen und Männer, die sich für sportliche Aktivitäten als Übungsleiter, Instruktor etc. qualifizieren und für die Sektion tätig werden wollen.

Sowohl alpine Vereine, der ÖSV oder der ASVÖ bieten dafür ihre Unterstützung an. Wir könnten die Plattform für deine praktischen Erfahrungen sein. Unsere Aktivitäten entsprechen den vielfältigen Interessen unserer Mitglieder. Diese haben sich in den letzten 60 Jahren deutlich gewandelt und werden sich weiter ändern. Siehe dazu „Unsere Geschichte“.

In diesem Sinne: Sei dabei, die Natur ist unser Partner für lebenslange Fitness, Spaß und Gesundheit.

Rückblick in die Entwicklung der Sektion Ski- und Bergsport

Über Anregung von Hermann Haider – Trainer der Lichtenberger Fußballer und ÖSV-Funktionär – gründete Karl Mayrhofer bereits 1962 mit 25 begeisterten Skifahrern die Sektion Ski im SVL Lichtenberg. Noch im selben Jahr fand der erste organisierte Skiurlaub nach Bad Hofgastein statt. Jahr für Jahr wurden immer wieder neue attraktive Skigebiete in Österreich erschlossen, ab 1985 auch in ausländische Regionen des Worldcup-Zirkus.

Ungleich bedeutender war allerdings die Entwicklung des Skiwesens für Lichtenberg und ihre Bevölkerung. Der Lichtenberger Skitag, erstmals am 3. Februar 1963 angeboten, wurde zur Institution und über Jahrzehnte zum jährlichen gesellschaftlichen Ereignis. Immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfreuten sich am boomenden weißen Sport. Damit stieg der Bedarf an geprüften qualifizierten Skilehrern (männlich wie weiblich), der weitgehend aus den eigenen Reihen abgedeckt werden konnte.

Bis zu 70 Kinder nutzten die Möglichkeit vor Ort in Skikursen und Trainings kostengünstig Skifahren zu lernen. Ebenso viele Skibegeisterte beteiligten sich an den jährlichen Skiurlauben. Um für das winterliche Vergnügen sportlich gut gerüstet zu sein, bietet die Sektion seit 1967 in den Wintermonaten eine wöchentliche Skigymnastik an; anfänglich noch ohne Turnsaal und bis vor wenigen Jahren mit internen Trainern.

Historische Schikurse

1985 erwarb der Verein die rund 400 Meter lange Liftanlage in der Koglerau. Auch wenn diese für den lokalen Skibetrieb bereichernd war, speziell nach Ergänzung um eine Flutlichtanlage und den räumlichen Erweiterungen in der Talstation, stellte sie die Sektion vor große Herausforderungen.

Insbesondere der hohe Instandhaltungsaufwand der alten Anlage, behördliche wie technische Auflagen sowie die Pistenpräparierung und der Liftbetrieb führten zu einer großen Belastung der ehrenamtlichen Tätigkeit und erforderte wohlgesonnene Sponsoren. Dafür konnte mit dem Tellerlift bei entsprechender Schneelage sowohl am Tag als auch dreimal wöchentlich am Abend vor den Toren von Lichtenberg alpines Skivergnügen geboten werden. Kinderskikurse, Torlauftrainings und Vereinsmeisterschaften hatten damit eine eigene Sportstätte bekommen.

Nachdem die klimatischen Voraussetzungen einen geregelten Skibetrieb nicht mehr ermöglichten – nach lediglich einzelnen Skitagen in den Vorjahren, blieb ab 2014 der Lift mangels Schneelage gänzlich außer Betrieb – musste der Liftbetrieb trotz wohlwollender Unterstützung der Gemeinden Lichtenberg und Gramastetten 2016 endgültig eingestellt werden. Schlussendlich fand der zu demontierende Lift in Bulgarien eine neue Bleibe.

Bereits vor der Jahrtausendwende ergänzten Ski- und Bergfahrten die ein- bis mehrtägigen alpinen Skifahrten. Das Programm bot neben den üblichen Wanderungen auch Klettersteigrouten und Gletschertouren im europäischen Alpenraum. Speziell die Südtiroler Tourenziele blieben bei vielen in lebendiger Erinnerung.

Nach einer gewissen Sättigung des traditionellen Skilaufs, den überbordenden Angeboten und dem gestiegenen skitechnischen Können unserer Mitglieder, schwand das Interesse an den gewohnten Skiausflügen. Stattdessen stieg das Interesse für Skilanglauf, Skitouren und Freeriden im Winter und eher spontanen Wander- und Bergtouren, bzw. längeren Ausfahrten mit dem Mountainbike im Sommer. Diesem Trend folgend erfolgte 2015 die Umbenennung der Sektion in Ski- und Bergsport. Heute bietet diese neben der Skigymnastik ganzjährig wöchentlich sportliche Aktivitäten in der skizzierten Bandbreite für Alt und Jung an.

Im Frühjahr 2020 verstarb auf tragische Weise Herr Kommerzialrat Karl Mayrhofer. Nach Gründung der Sektion 1962, leitete, entwickelte und prägte er diese für 40 Jahre. Bis zu seinem Ableben war er leidenschaftlicher Schilehrer und Tourenführer. Den Vorsitz übertrug er an seinen langjährigen Wegbegleiter und Schilehrer Friedrich Pichler, der den erfolgreichen Weg bis 2013 fortsetzte. Seither bemüht sich Rudolf Abel, staatlicher Instruktor für Skitouren und Übungsleiter Freeriden, um den Verein sowie um zeitgemäße Angebote in der Sektion Ski- und Bergsport.

Den Mitgliedsbeitrag für die Sektion Schi und Bergsport findest du auf folgender Seite. Der Beitrag ist abhängig von deinem Alter.
Der Mitgliedsbeitrag der Sektion Schi und Bergsport inkludiert bereits die wöchentlich stattfindende Schi-Gymnastik im Wintersemester.
Im Falle von Sportunfällen bieten diverse alpine Vereine einen umfangreichen Unfallschutz, welcher vielseitige Risiken abschirmt. Bitte informiere dich dazu direkt bei den jeweiligen Vereinen.
Eine Mitgliedschaft beim ÖSV kann direkt über uns angemeldet werden. Details dazu findest du ebenfalls über den Link „Mitglied werden“.

Der Verein und seine Funktionäre lehnen jede Haftung bei Unglücksfällen, sowie daraus entstehende Vermögensschädigungen von Teilnehmern, als auch dritten Personen gegenüber ab. Jeder Teilnehmer bzw. deren Erziehungsberechtigte ist für den Abschluss einer Versicherung selbst verantwortlich.

Die Sektion in Zahlen

0+
Aktive Mitglieder
0+
Aktivitäten/Jahr
0+
Instruktoren, Schilehrer, Guides, etc.
0
Jahre des Bestehens

Jetzt Mitglied werden!