Sie sind hier: Startseite » Fussball

Fussball

Herzlich willkommen auf unserer Fussballseite.

Ihr findet hier alle Informationen rund um die Sektion: Ergebnisse, Termine, Veranstaltungen, Personalien, Berichte, Fotos, Neuigkeiten usw.

Wenn ihr etwas vermisst oder Fragen habt, kontaktiert uns bitte per E-Mail oder wendet euch an die Funktionäre.

Anfahrtsplan zur Sportanlage

Aktuelles !

Liebe(r) Sportler(in) des SV Lichtenberg,unsere Vereins-Kolletion ist ab sofort über die

Firma Europasport in Linz online zu bestellen! 

(Halb)jahresrückblick Teil 2

Nun ging die Meisterschaft tatsächlich los. Gegner war kein geringerer als der FC Stahl Linz. Leider musste man sich mit 0:1 geschlagen geben. Allerdings merkten wir schnell, dass wir gar nicht so „schlecht“ waren. In einer ausgeglichenen Partie konnten wir trotz einer Niederlage auch weite Teile des „Suderantenhügels“ davon überzeugen – Zitat: „So schlecht woas jo goa ned, Prost!“

Bereits im Montagstraining vor der zweiten Partie machte sich eine gewisse Aufbruchsstimmung breit. Gegen ASKÖ SC Kirchberg-Thening konnte man zwar etliche Großchancen nicht nutzen, dennoch konnte man mit 1:0 die ersten drei Punkte einfahren. Das Spitzenspiel der dritten Runde hieß SV Lichtenberg gegen ASKÖ - FC Dardania Linz – Derbyalarm! Mit einer bärenstarken Leistung konnte man die Linzer rund um Ex- Blau Weiß Linz Kicker Samir Mehmeti mit 5:2 aus dem Sportpark schießen. Gegen SV Pasching 16 und das Tabellenschlusslicht SV Franckviertel Linz erlebte man einige bange Minuten, doch auch diese beiden Partien gingen zu unseren Gunsten aus. Dann freuten wir uns eine Woche lang auf eine neue Anlage bei der Union Babenberg Linz-Süd. Doch es schien als wurde das gesamte Budget von der Stadt Linz eher für die Laufbahn ausgegeben. Nach einer schwachen ersten Halbzeit der „Eingewöhnung“ konnten wir dennoch den Spieß umdrehen und erneut mit einem 3:1 Sieg nach Hause fahren.

In der 7. Runde stattete uns die Reserve von Union Edelweiss Linz einen Besuch ab, angeführt von OÖ Liga Bomber Robert Pervan. Obwohl dieser einen Doppelback verbuchen konnte, zeigten wir uns kämpferisch und gewannen verdient mit 4:2.😉

Auch auf der Tribüne tat sich einiges. Unserem Stadionsprecher gelang es nicht nur, Stimmung zu verbreiten, sondern auch ohne Mikrofon lauter zu sein als der Heimsprecher. Vor allem in Sankt Martin war unser Martin Winkler unüberhörbar, begleitet von einer Lichtenberger Fangruppe.

Kurz vor Spielende entschieden zwei Standards, wie schon so oft in dieser Saison, das Spiel zu unseren Gunsten – Spitzenreiter!

Als Tabellenführer konnten noch zwei weitere wichtige Spiele gewonnen werden.

Gegen die Sportunion Walding - Sektion Fußball musste man sich mit einem Punkt zufriedengeben, was uns zugegebenermaßen sehr schwer fiel. Als das vorzeitige Ende des Amateurfußballs 2020 bekannt wurde, kreuzte man noch einmal die Schwerter mit Liganeuling Oftering. Die „Eulen“ konnten einen ungefährdeten 3:0 Auswärtssieg gegen uns einfahren.

Trotz dieser zwei „Dämpfer“ und der vorzeitigen Pause können wir stolz auf uns und unsere Leistung sein, auch wenn die obere Tabellenhälfte nun wahrscheinlich wieder näher zusammenrückt.

Erfreulich ist nicht nur das Erreichen unseres Zieles (Top 5), sondern auch, dass immer mehr junge Eigengewächse im Training oder den

Spielen integriert werden.

Nun heißt es regenerieren, die Verordnungen unserer Regierenden einhalten und sich langsam für ein „voraussichtliches“ Frühjahr vorbereiten.

#SVL

(Halb)jahresrückblick Teil 1

Anpfiff zur vorzeitigen Winterpause. Was war diese Spielzeit in Zeiten einer Pandemie für eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Beginnen wir am 09.11.2019. Das letzte Spiel der Herbstmeisterschaft wurde abgepfiffen, wir befanden uns punktegleich mit dem Herbstmeister Askö Leonding auf Rang Zwei und somit auf einem direkten Aufstiegsplatz. Nach einer unvergesslichen Abschlussfeier beim Cafe Gust, einer fußballfreien Weihnachtszeit und dem alljährlichen Laktattest in Ottensheim, bereitete man sich gewissenhaft auf die Rückrunde vor. Unter anderem fuhr man einige Tage ins Burgenland auf Trainingslager, um sich zu rüsten. Dort verdichteten sich erste Anzeichen, dass das runde Leder bald ruhen sollte. Gott sei Dank entdeckten wir dort auch andere Talente wie zum Beispiel das Singen. Alle Bewohner aus dem idyllischen Ort Heiligenkreuz im Lafnitztal, die Mädels von Dorf an der Pram oder die Jungs aus Wettmannstätten waren die ersten Zeugen, als wir im Wirtshaus des Cousins vom „Pummer Rudl“ unsere neu geborene Vereinshymne performten.

Mitten in der Vorbereitungsphase dann das Aus. Betreten verboten! Dem Bierautomaten im Vereinsheim wurde der Stecker gezogen.

„Wie geht’s jetzt weiter?“ Wochen später ein Schlag ins Gesicht: Annullierung der Saison. Es gibt weder Auf– noch Absteiger …

Tausende Kilometer wurden anschließend mit dem Rad, Laufend oder beim Wandern abgespult, Florian Koblmüller bat mehrmals die Woche zum Cross Fit Training.

Langsam wurde der Trainingsbetrieb wieder hochgefahren. Alle waren wieder da, außer Mathias Neuböck, Robin Weidinger, Moritz Kaindlsdorfer, Dusan Dostal und unser 29 Tore Mann Pavel Jerabek.

Ohne diese wichtigen Stützen folgten teils katastrophale Vorbereitungsspiele. Viele trauten uns kaum einen Platz in der ersten Tabellenhälfte zu, auch die Spieler selbst haderten mit der Situation.

Fortsetzung folgt…

Liebe Fans! 

Nach reiflicher Überlegung hat sich der Vorstand dazu entschieden das morgige Heimspiel gegen den SV Oftering aufgrund der angespannten Situation ohne Zuschauer auszutragen! 

Wir bitten um Verständnis. 

Bleibt gesund & hoffentlich bis bald!

+++ Punkteteilung in Walding +++

Spät aber doch noch die Zusammenfassung vom Remis in Walding.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Bereits in der dritten Minute gelang den heimischen der Führungstreffer, welcher gleichsam den Halbzeitstand markieren sollte. Bei sehr schlechten Platzverhältnissen entwickelte sich eine Kampfpartie, geprägt von zahlreichen Ballverlusten, Fehlpässen und Abstimmungsfehlern seitens des SVL.

Michael Schatzl gelang der vermeindliche Ausgleich aus einer Abseitsposition, Thomas Vondrak hatte im Fallen ebenfalls das 1:1 auf dem Fuß, doch die Schwerkraft machte unserem Wirbelwind einen Strich durch die Rechnung.

In der zweiten Hälfte ging es rasch hin und her. Beide Teams fanden Großchancen vor. Unser Kapitän Thomas Mayr traf per Fernschuss nur die Querlatte.

Einige Augenblicke später machte er es besser. Sein Freistoß traf zwar abermals die Querlatte, doch der Ball prallte darauf hin auf den Rücken des Waldinger Goalies und ins Tor zum 1:1 Ausgleich.

"An Tagen wo es nicht läuft kommt auch noch Pech dazu." - Unglücklicherweise sprang der Ball rund zehn Minuten später unserem Marcel Pirklbauer im Strafraum an die Hand - Elfer, Tor für Walding.

Doch #WIR gaben nicht auf und so gelang unserem Joker Phillip" Webo" Weberndorfer der verdiente Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Somit erzielte Webo sein erstes Tor in der Kampfmannschaft für den SVL - Gratuliere!

Alles in allem ein am Ende gerechtes Unentschieden, welches mit ein wenig Glück in beide Richtungen gehen hätte können.

Keine Zweifel lies unsere Reserve aufkommen. Mit 4:0 schoss man Walding aus dem Sportpark.

Die Tore erzielten unser Kevin Kaiser (3!) und unser Inspektor in spe, Phillip Lippi Jagersberger, der den Goalie frech per Lupfer überwinden konnte.

Einige Nachwuchstalente konnten ihr Debüt im Erwachsenenfußball feiern. Das Ergebnis sollte aussagekräftig genug für ihre Leistung sein - stark Burschen!!

Bereits am Samstag sind die Eulen aus Oftering zu Gast im Sportpark Lichtenberg.

Samstag: 31.10.20

T1: 14:30 Uhr

T1b: 12:15 Uhr

Sportpark Lichtenberg

Falls sich etwas ändern sollte hinsichtlich einiger Corona Maßnahmen, geben wir noch Bescheid.

Ansonsten freuen wir uns auf zahlreiche Unterstützung, um wieder auf die Siegerstraße zurückkehren zu können.

#x #weitergehts #SVL

+++ 6 Punkte Sonntag +++

Nach zwei Auswärtsspielen in Serie stand am Sonntag wieder einmal ein Heimspiel in Lichtenberg statt. Gegner war der SV Urfahr 1912.

Obwohl man aufgrund der tabellarischen Situation als klarer Favorit gelten sollte, galt es, den Tabellen - Achten nicht zu unterschätzen. So hatten die Urfahraner den aktuell erfolgreichsten Torschützen in ihren Reihen. Für zusätzlichen "Zündstoff" sorgte das Nachtragsspiel der Urfahraner bei Edelweiss am Mittwochabend, welches von zahlreichen Lichtenberger Kickern besucht und mit selbstbewussten Kommentaren auf der Tribüne bereichert wurde.😉

Von Beginn an zeigte man den Gästen, in welche Richtung das Spiel laufen sollte. Immer einen Schritt schneller und in den Zweikämpfen präsent. Das Spiel verlief eher einseitig. In der 12. Minute gelang es unserem "Löwen" Thomas Reich nach Eckball von Thomas Mayr, den Ball irgendwie über die Linie zu stochern.

In der 26. Minute stellte abermals Thomas Reich nach einem Eckball unter Beweis, dass er nicht nur zwei Karten in einem Spiel sammeln, sondern auch einen Doppelpack zur hochverdienten 2:0 Führung schnürren kann.😉

Die gefährlichste Aktion der Gäste kam bis dato vom sehr fairen Linienrichter der Urfahraner, als ihm die Fahne auskam.😉

Beim Stand von 2:0 wurden die Seiten gewechselt.

In der 52. Minute gelang unserem Kapitän Thomas Mayr nach zwei Vorlagen nun auch selbst ein sehenswertes Tor. Aus rund 19,55 Metern schlenzte er den Ball unhaltbar am ehemaligen Trainingskollegen aus lila-weißer Vergangenheit, dem Torhüter der Gäste, ins lange Eck zur 3:0 Vorentscheidung vorbei.

Rund 15 Minuten vor Schluss hatten die Gäste eine Doppelchance auf den Anschlusstreffer, doch unsere Nummer Eins, Stephan Leitner, behielt die Oberhand gegen "Liga-Bomber" Axel Kellner und Omar Dampha.

Wenige Augenblicke später wurde unser Grundwehrdiener Alex Obermühlner im Strafraum der Gäste unfair zu fall gebracht. Der anschließende Strafraum war natürlich "Kapitänssache". Thomas Mayr gelang ebenfalls sein zweites Tor in dieser Partie. Somit war er an allen 4 Treffern am heutigen Tag beteiligt - stark!

Der Schiedsrichter beendete das Spiel beim Stand von 4:0 für das Team von Gabriel Molski. Somit bleiben wir Tabellenführer!

Auch die 1b fand zurück auf die Erfolgsspur.

Mit 5:2 gelang es, die Urfahraner zu besiegen. Für die Tore waren Kevin Kaiser, Richard Speletz, Petr Ksen, Maximilian Schurm und Felix Moser zuständig.

Bereits kommenden Samstag heißt es "Derbyalarm"- oder so.

Wir sind zu Gast bei der Sportunion Walding - Sektion Fußball. Die Waldinger starteten mit der Mission, wieder in die erste Klasse aufzusteigen in den Herbst, allerdings verlief der Saisonverlauf bisher eher durchwachsen. Um den Funken Hoffnung der #missionaufstieg, aufrecht zu erhalten, werden sie alles dafür tun, uns zu schlagen.

Deshalb benötigen #WIR am Samstag wieder JEDEN einzelnen von EUCH auf der Tribüne, um noch länger an der Tabellenspitze bestehen zu können! Unterstützt uns wie in den letzten Wochen und holt mit uns die nächsten 3 beziehungsweise 6 Punkte!

Samstag 24.10.20

T1: 14:30 Uhr

T1b: 12:15 Uhr

Sportpark Walding

#Heimsieg #spitzenreiter #nurdersvl

+++ Auswärtssieg gegen SV Sparkasse Alkoven +++

Bei niedrigen Temperaturen stand das nächste Topspiel auf dem Programm. #WIR waren als Tabellenführer zu Gast beim Tabellendritten. Vor der Partie trennten uns lediglich zwei Punkte.

Die Heimmannschaft aus dem Bezirk Eferding begann sehr druckvoll. Der SVL fand nur sehr stockend in die Partie. Nach einer anfänglichen Druckphase der Alkovener neutralisierte sich die Partie jedoch zunehmend. Viele Kleinigkeiten und Abstimmungsfehler zerstörten das Lichtenberger Spiel. Die Taktik oder das Unvermögen der Alkovener, keinen Ball "normal" aufzupumpen schien vorerst Früchte zu tragen.🙂

Torlos ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit wurde dann wesentlich attraktiver.

Beide Mannschaften hatten Großchancen vorzuweisen.

Die beste Chance hatte ein Angreifer der Heimmannschaft, doch unser heutiges Geburtstagskind, Stephan Leitner, machte die 1 gegen 1 Gelegenheit zu Nichte. - Alles Gute!

Nur wenige Minuten später wurde ein Alkovener Stürmer im Bereich der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Die einen forderten Rot für unseren Marcel Pirklbauer, andere Strafstoß, man hätte aber auch weiterspielen lassen können.😉

Der Schiedsrichter entschied sich lediglich für einen Freistoß, lag somit wohl gänzlich daneben. Stephan Leitner konnte sich abermals auszeichnen.

Nun spielte nur noch der SVL.

In der 67. Minute bekam unser Youngster Michael Schatzl den Ball aus der eigenen Hälfte zugespielt und wollte bei seinem Gegner vorbeimarschieren. Dieser wusste sich jedoch nicht anders zu helfen und riss Michi zu Boden. Scheinbar ärgerte er sich so sehr, dass er Michi noch mit dem Ball abschoss. Folgerichtig wurde er mit Rot vom Platz verwiesen.

Der anschließende Freistoß von Anton Karlhuber landete direkt am Kopf von Michael Leitner, der diese Dummheit und grobe Unsportlichkeit mit dem 1:0 doppelt zu bestrafen wusste.

In der 80. Minute unterstrich Marcel Pirklbauer die Gefährlichkeit nach ruhenden Bällen und erhöhte auf 2:0.

Fünf Minuten später konnte Michael Schatzl den 3:0 Endstand nach Vorlage von Kevin Kaiser herstellen.

Alle drei Tore wurden lautstark von unseren Fans bejubelt. Allen voran unserem Stadionsprecher Martin Winkler gelang es, etwas Stadionatmosphäre zu vermitteln und uns zum Sieg zu schreien.😉

Erwähnenswert ist auch die medizinische Versorgung rund um den SVL. Während der ersten Halbzeit zog sich Anton Karlhuber eine Platzwunde über dem rechten Auge zu. Nachdem er tapfer weiterspielte und somit einen wichtigen Beitrag zum Sieg beisteuern konnte, wurde er kurzerhand von unseren Ärzten Dr. Thomas Vondrak und Dr. Markus Mayr im Krankenhaus der Elisabethinen in Linz genäht.🙂

Somit bleiben wir Tabellenführer und haben nun 4 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten und einen Punkt auf Verfolger FC Stahl Linz.

Unsere Reserve dominierte die Partie über weite Strecken, kam jedoch nicht über ein 1:1 Remis hinaus.

Bitter war, dass sich Bomber Phillip "Lippi" Jagersberger bereits beim Aufwärmen verletzte - gute Besserung!😉

Am Sonntag findet das bereits vorletzte Heimspiel statt.

Zu Gast sind die Jungs vom SV Urfahr 1912.

ACHTUNG NEUE ANSTOSSZEITEN!

KM: 15:30 Uhr

T1b: 13:15 Uhr

Sportpark Lichtenberg

Um die Tabellenführung zumindest eine weitere Woche zu verteidigen, brauchen wir wieder zahlreiche Unterstützung!

Wir freuen uns auf euch!

#Tabellenführer #Auswärtssieg #Nurdersvl #ärzteteam

*** Platz an der Sonne ***

Erster gegen Dritter, Auswärtspartie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Sankt Martin bei Traun oder einfach das Duell gegen die bisher beste Defensive und erfolgreichste Offensive!

Egal wie man es dreht und wendet, es stand das Topspiel der 8. Runde in der 2. Klasse Mitte auf dem Programm!

Es war klar, dass dieses Spiel nur mit 100% Einsatz und Willen zu gewinnen war.

Mit dieser Einstellung startete man in die Partie. Gerade einmal 2 Minuten gespielt, da ließ Anton Karlhuber die zahlreich mitgereisten Lichtenberger Fans auf der Tribüne das erste Mal jubeln, doch die Freude währte nur kurz. Nach einem Eckball gab Toni eine persönliche Bewerbung für das Faustball Austria Team ab und legte sich den Ball ideal vor, um ihn nur noch über die Linie drücken zu müssen.

Der Treffer zählte nicht.

Anschließend hatten die Heimischen mehr Spielanteile.

Eine eigentlich harmlose Flanke von der Seitenlinie und ein individueller Fehler der Lichtenberger Abwehr führte jedoch zum 1:0 für die Heimmannschaft.

Anschließend neutralisierten sich beide Teams weitestgehend.

In Minute 40. war es unser Youngster Michael Schatzl, der nach einem flach gespielten Freistoß von Christoph Mayer den Ausgleich erzielen konnte.

Nur zwei Minuten später gelang Anton Karlhuber nach einem Eckball und der Kopfballverlängerung von Marcel Pirklbauer letztlich ein reguläres Tor - 2:1.

Nach Wiederbeginn sollte sich ein offener Schlagabtausch ergeben, Großchancen gegen Ende der Partie häufiger werden.

Mitte der zweiten Hälfte gelang den Heimmischen nach einem Eckball der Ausgleichstreffer.

Man merkte jedoch dass #WIR uns mit diesem Punkt nicht zufrieden geben wollten.

Allerdings scheiterte man entweder im Abschluss an uns selbst, am Tormann oder der Schiedsrichter hatte etwas mitzubestimmen. Zweimal wurde eine mehr als verdächtige Elfmeteraktion auf Freistoß außerhalb entschieden.

Nach einem Foul auf der rechten Außenbahn flog eine Freistoßflanke von Christoph Mayer an Freund und Feind vorbei und landete im langen Eck zur 3:2 Führung 3 Minuten vor Schluss.

Den Deckel setzte unser Kapitän Thomas Mayr per Strafstoß "drauf". - 4:2

Da FC Stahl Linz nicht über ein 0:0 gegen ASKÖ - FC Dardania Linz hinauskam, darf man sich nun Tabellenführer nennen!

Für die 1b setzte es eine 3:0 Niederlage. Kopf hoch Jungs!

News gibt es auch im Trainerteam!

Seit einigen Wochen unterstützt SVL Legende Wolfgang Eder das Trainerteam der KM und 1b.

Seim Fokus richtet sich vor all auf unsere Youngsters, welche im Training und den Spielen ihr Können immer wieder unter Beweis stellen. Mit seiner Erfahrung ist er aber für alle Spieler eine Bereicherung und steht mit Rat und Tat zur Seite! #SERVUSWOIFI

Nächste Woche steigt der nächste "Kracher" auswärts in Alkoven.

Die ASKÖ bpp Bautechnik Kickers Alkoven liegen nur 2 Punkte hinter uns auf Rang 4.

Auch hier benötigen wir wieder zahlreiche Unterstützung!

11.10.20

T1: 16:00 Uhr

T1b: 13:45 Uhr

Alkoven

#auswärtssieg #spitzenreiter 

+++ Heimsieg gegen die Union Edelweiss Linz Juniors +++

Nach zwei verregneten Tagen stand das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Edelweiss Linz bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein am Programm.

Bei den Gästen verletzte sich kurz vor Anpfiff der Stammtorhüter, sodass ein Feldspieler einspringen musste, welcher seine Arbeit zwischen den Pfosten gut meistern sollte.

Ebenfalls mit an Board war eine Verstärkung aus dem Oberösterreichligakader der Linzer.

Jene "Verstärkung" war es auch, die den ersten Treffer des Tages für sich verbuchen konnte. - 0:1.

Wenige Minuten später wurde dem SVL ein Eckball zugesprochen. Gottseidank "misslang" die einstudierte Eckballvariante, ein Verteidiger konnte kurzfristig per Kopf klären, servierte jedoch unserem Dr. Thomas Vondrak den Ball vor die Füße, der aus rund 19,55 Metern den Ball direkt im Tor versenkte.

Anschließend neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Immer wieder brachen auf beiden Seiten die sehr temporeichen Angreifer durch, zählbare Chancen blieben jedoch aus.

Unsere Gäste sammelten immer wieder die ein oder andere gelbe Karte, wie auch in der 30. Minute, als unser Youngster Michael Schatzl im Strafraum zu Fall gebracht wurde.

Diese Gelegenheit vom Punkt ließ sich unser Kapitän Thomas Mayr natürlich nicht entgehen und traf zum 2:1 Führungstreffer.

Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel konnte sich die Nummer 18 der Gäste ein weiteres Mal in die Torschützenliste eintragen. Nach einem sehenswerten Alleingang über das halbe Feld konnte er das vorübergehende 2:2 erzielen.

Doch nur 4 Minuten später gelang unserem Joker Michael Leitner nach einem Doppelpass mit Dr. Thomas Vondrak das 3:2.

Wenige Augenblicke später sollte sich dann auch noch unser "Roadrunner" Florian Koblmüller in die Torschützenliste eintragen dürfen. Nach einem Eckball stocherte er am intensivsten von allen und beförderte somit den Ball ins Tor.

Von nun an dominierte man die Partie und konnte sie sicher nach Hause spielen.

"Alles in allem war es eine schwere Partie gegen einen Gegner, welcher sich in der Tabelle unter seinem Wert schlägt und offensiv sehr gefährlich ist. Dennoch haben wir verdient gewonnen." - O -Ton aus der Lichtenberger Kabine nach der Partie.

Besonders bedanken möchten wir uns noch bei Kathrin Koblmüller für das Fotografieren und das diesjährige Mannschaftsfoto, welches vor der Partie geschossen wurde.

Somit konnte man das sechste Spiel in Serie gewinnen und auch in der Tabelle einen Platz auf Rang drei nach vorne rutschen. Nur einen Punkt hinter den ersten beiden Teams, haben wir nächste Woche auswärts bei Sankt Martin/ Traun die Chance, den Tabellenführer zu stürzen.

Um dieses Spitzenspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer gewinnen zu können, brauchen wir vor allem die Unterstützung von der Tribüne!

Auch bei unserem Tippspiel geht es ähnlich heiß her wie in der 2. Klasse Mitte. Nach 7 absolvierten Runden steht Verena Jagersberger mit 48 Punkten an der Spitze vor Kathrin Koblmüller mit 45 Punkten und vor Alexandra Gruber und Herbert Mayer mit je 42 Punkten auf Rang 3.

Sonntag, 4. Oktober 2020

T1: 16:00 Uhr

T1b: 13:45 Uhr

Sankt Martin/ Traun

#heimsieg #nurdersvl #tippdirdenkick

+++ Auswärtssieg bei der Union Babenberg Linz-Süd +++

Groß war die Vorfreude auf eine neue Anlage bei der Union Babenberg Linz-Süd, doch der Rasen hinkt der Laufbahn doch noch um einiges hinterher.

Bei strahlendem Sonnenschein und mittleren Platzbedingungen zeigten die ersten Minuten bereits, dass hier nur mit Kampf und Einsatz etwas Zählbares zu gewinnen war.

Die größten Chancen fanden auch gleich die Heimischen vor. Allen voran der Stürmer mit der Nummer 9 erinnerte im Antritt ein wenig an unseren "Kobiflo".

Mitte der ersten Halbzeit war es dann auch die Nummer 9, welche sich auf der Seite durchsetzen konnte und per "Stanglpass" das 1:0 vorlegen konnte.

Von den Jungs in blau und gelb musste mehr kommen!

Dass man mit der gleichen "Wurschtltaktik" wie in den beiden Wochen zuvor, um es mit dem Mühlviertler Fachjargon aus Kollerschlag zu beschreiben, nicht gegen Babenberg bestehen konnte, verdeutlichte Coach Gabriel ebenfalls noch einmal in der Halbzeitpause.

Mit dem Wiederbeginn zeigte man sofort ein anderes Gesicht. Vor allem in den Zweikämpfen war man nun präsenter und der Drang nach vorne wurde größer.

Rund eine Viertelstunde nach dem Seitenwechsel war es Anton Karlhuber, der per Freistoß auf 1:1 stellen konnte. Gratuliere zum ersten Tor in der Kampfmannschaft!

Mit breiter Brust ging es in dieser Tonart weiter. Hinten agierte man nun stabil und sicher, vorne tat sich immer wieder die ein oder andere Chance auf. So war es unser Kapitän Thomas Mayr, der den 1:2 Führungstreffer erzielen konnte. Mittlerweile völlig verdient!

Die Entscheidung zum 3:1 konnte wie bereits in der Vorwoche unser Joker Kevin Kaiser erzielen. Nach einem Freistoß der Heimischen gelangte das Spielgerät zu unserem Youngster Michael Schatzl, der den Außenverteidiger vernaschte und den Ball auf dem Silbertablett servierte - Tolle Aktion Michi!

Es zeigte sich, dass #WIR einfach ein Stück fitter waren und Moral bewiesen, einen Rückstand zu drehen. Diese zweite Halbzeit konnte sich endlich wieder sehen lassen!

Auch für unsere 1b sah es lange Zeit gut aus. Letztlich wurde jedoch eine 0:2 beziehungsweise 1:3 Führung verspielt und das Spiel endete mit 3:3 - "Trotzdem: A Punkt is a Punkt!"

Mit einer guten zweiten Halbzeit "schleichen wir uns" samt 3 Punkten wieder ins Mühlviertel, um einen Spieler der heimischen zu zitieren, welcher mit der Niederlage nicht so gut umgehen konnte. :)

Nächste Woche spielen wir sonntags gegen die Juniors von Union Edelweiss Linz.

Auch hier benötigen wir wieder 100-fache Unterstützung um die nächsten 3 Punkte einfahren zu können!

T1: 16:00 Uhr

T1b: spielfrei

Sportpark Lichtenberg

#auswärtssieg #nurdersvl #3punkte #schönesmühlviertel

+++ KM und 1b mit Dreier +++

Gestern war der SV Franckviertel Linz zu Gast in Lichtenberg. Die Linzer haben zwar aktuell noch keinen Punkt ergattern können, brachten jedoch die Mannschaft von Gabriel Molski beinahe an den Rand einer Niederlage.

In Abwesenheit von nicht weniger als 6 Kampfmannschaftsspielern durfte Maximilian Schurm das erste Mal für die "Erste" auflaufen und zählte definitiv zu den Lichtblicken in einer knappen Partie.

Die ersten Chancen der Partie gehörten unseren Gästen, die mit munterem, offensivem Fußball aufzeigten. Seitens des SVL lief nicht viel zusammen. Obwohl man sich so viel vorgenommen hatte, fand man einfach nicht in die Partie. So kam, was kommen musste und die Linzer gingen durchaus verdient mit 0:1 in Führung.

Dieser Treffer war auch schon der Höhepunkt in einer sonst unattraktiven ersten Halbzeit. Die größte Chance auf den Ausgleich vergab unser Torjäger Michael Leitner nach schöner Vorlage vom Debütanten Maxi Schurm.

Die Halbzeitpause nutzten unsere Einlaufkinder und zeigten, was sie bereits am Ball können.

Den Lichtenbergern war natürlich bewusst, dass das Gezeigte in allen Belangen zu wenig war. Fest entschlossen, die Partie zu drehen, startete man in den zweiten Durchgang, doch es gibt solche Tage, an denen (vorerst) nicht viel funktionieren sollte.

In der 63. Minute gelang Michael Leitner dann doch der Ausgleich. Dieser Treffer sollte eine gewisse Erlösung und Leichtigkeit in das Lichtenberger Spiel bringen.

Vier Minuten vor regulärem Ende stach dann Joker Kevin Kaiser. Ein besonderes Tor, da Kevin ja von den Franckviertlern zu uns wechselte.

Den Schlusspunkt setzte abermals unser Michael Leitner per Strafstoß - 3:1.

Die Gäste, welche nicht wie ein Tabellenletzter auftraten, konnten einem fast ein wenig Leid tun. Obwohl nicht viel zusammenlief im Spiel des SVL bewies man moral und zeigte, dass man mittlerweile reif genug ist, sich auch aus solchen schwierigen Situationen zu befreien.

Die 1b trat etwas souveräner auf, allen voran der vierfache Torschütze Phillip "Lippi" Jagersberger, der zusätzlich noch zwei Vorlagen verbuchen konnte. Die "Reserve" gewann völlig verdient mit 6:0 und ist somit bereits das zweite Spiel en suite erfolgreich.

Anschließend wurde am Sportplatz gefeiert.

12 Punkte aus 5 Spielen - exakt wie vor dem "Lock down". Wer hätte sich das gedacht?! #3PUNKTEUNDFERTIG

Nächste Woche spielen wir auswärts in Babenberg.

Sonntag, 20.09.20

T1: 16:00 Uhr

T1b: 13:45 Uhr

#6PUNKTEWOCHENENDE #COMEBACK #HEIMSIEG #SVL

+++ 6 Punkte Sonntag +++

Sonntag 16 Uhr, Seidlbastweg 9. Der Schiedsrichter pfiff die Partie SV Pasching 16 gegen den SV Lichtenberg an.

Man hätte sich kein Getränk mehr aus der provisorischen Kantine am Eingang der Sportanlage holen können, da pfiff der Schiedsrichter schon das zweite Mal in seine Pfeife - Strafstoß für den SVL, doch unser Kapitän Thomas Mayr sollte vorerst am Aluminium scheitern.

Der SVL begann sehr druckvoll auf ungewohntem Untergrund - Kunstrasen - doch die Paschinger, welche sich heuer bereits über den ersten Auswärtspunkt in der noch jungen Vereinsgeschichte freuen durften, hielten munter dagegen.

Viele erwarteten sich wahrscheinlich ein Torfestival nachdem man in der Vorwoche ASKÖ - FC Dardania Linz aus dem Sportpark Lichtenberg schoss, doch dies sollte ausbleiben und somit bleibt dem ein oder anderen Fan beziehungsweise Kritiker außerhalb des Teams wieder einmal genügend Grund zum "Suddern". ;)

Die ein oder andere Großchance konnte man sich in einer sonst eher zerfahrenen Partie doch erarbeiten, letztlich ging es aber mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn zeigte sich rasch, dass die Pausenansprache Früchte trug. Nach mehreren Versuchen und einem Durcheinander war es letztlich unser Kapitän Thomas Mayr, der seinen vergebenen Elfmeter wieder gut machte und das 0:1 erzielen konnte.

Der Treffer brachte zwar eine Erleichterung ins Spiel der Lichtenberger, dennoch war die Partie lange noch nicht aus und die Paschinger kamen auch zu der ein oder anderen (Halb)chance.

In der 72. Minute dann die endgültige Entscheidung. Thomas Vondrak, unser zweiter Kapitän zeigte, dass er zurecht als Torjäger bezeichnet werden darf und erzielte den 0:2 Führungstreffer per Fernschuss - ein Tor der Marke Sportschau Tor des Monats. :)

Knappe 10 Minuten später wurde unser Thomas Reich mit gelb - rot vom Platz geschickt, hart aber vertretbar, auch wenn manche Entscheidungen des Unparteiischen nicht immer 100% nachvollziehbar waren.

Somit konnte der SV Pasching 16 letztlich verdient mit 0:2 bezwungen werden. Es war sicherlich keine Glanzleistung, doch 3 Punkte mehr auf dem Konto und Platz 4 in der Tabelle gefällt dennoch jedem.

Unsere 1b schoss sich den Frust der vergangenen Wochen von der Seele. Mit 1:6 gewann man hochverdient - weiter so Jungs!

Einmal mehr zeigte sich, dass #WIR einfach nur eine geile Truppe sind!

Nächste Woche findet das Spiel am SAMSTAG, 12.09.20 auf heimischer Anlage statt. Zu Gast sind die Jungs aus dem Franckviertel.

+++ Heimsieg gegen ASKÖ - FC Dardania Linz +++

Sonntag 17 Uhr. Ein gut gefüllter Sportpark Lichtenberg. Alles war angerichtet für das neugegründete "Derby" SV Lichtenberg gegen FC Dardania Linz. Es ging nicht nur um die Vormachtstellung im Gemeindegebiet. Unsere Gäste wollten sich auch für das magere 0:0 Unentschieden in der Vorwoche revanchieren. Vergangene Saison endete die Partie knapp mit 3:3.

Das Spiel begann mit einer Druckphase der Linzer. Diese sollte jedoch bereits in der 12. Minute ein Ende finden. Michael Leitner traf per Kopf zur 1:0 Führung. Ein Schock für die Gastmannschaft, welche sich den Start in die Partie wahrscheinlich anders vorgestellt hat.

Von nun an neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, ab und an wurde ein hartes Einsteigen auf beiden Seiten mit der gelben Karte quittiert. Die Lichtenberger Abwehr hatte keine Probleme mit dem Neuzugang der Linzer, welcher bereits 2. Bundesligaluft schnuppern durfte.

Nach einem gut geschossenen Freistoß unseres Kapitäns Thomas Mayr und der Abwehr des Tormanns, gelang es UNSEREM Marcel Pirklbauer ebenfalls per Kopf, den komfortablen 2:0 Pausenstand zu erzielen - in der Höhe sogar verdient.

Nach der Halbzeitpause bekamen unsere Gäste einen Freistoß zugesprochen, doch unsere Nummer Eins konnte den folgenden Kopfball sehenswert "schmähparieren", wie er selbst mit einem breiten Grinsen zugab. :)

In Minute 47 hätte gleich zweimal das 3:0 fallen können, doch zweimal blieb der Schlussmann der Gäste Sieger.

Zwei Minuten später gelang Michael Leitner sein zweiter Treffer in dieser Partie. Wenige Minuten später trug er sich erneut in die Torschützenliste ein - 4:0.

Der Gästetrainer brachte zwei neue Kräfte. Dieser Wechsel sollte noch einmal Schwung in das Spiel der Gäste bringen. Nach einem Handelfmeter konnte der bisher kaltgestellte "Ex - Blau Weisse" Samir Mehmeti den 4:1 Anschlusstreffer erzielen.

Nachdem im letzten Aufeinandertreffen schon einmal eine 2:0 beziehungsweise 3:1 Führung verspielt wurde, sollten die Jungs von Trainer Gabriel Molski gewarnt sein.

Nach einem gelb - rot Ausschluss der Gäste schien die Partie in trockenen Tüchern zu sein. Youngster und Joker Michael Schatzl konnte per traumhafter Direktabnahme den zwischenzeitlichen 5:1 Führungstreffer erzielen. Gratuliere zu deinem ersten Tor in der Kampfmannschaft!

Mit einem solchen Vorsprung hatte wohl keiner gerechnet. Es schlich sich die ein oder andere Nachlässigkeit ein, die letzte Konsequenz fehlte. Doch wer kann das schon Übel nehmen an einem Tag wie heute!

Kurz vor Schluss konnten unsere Gäste noch den 5:2 Treffer erzielen - auch nicht unverdient, nachdem man seitens des SVL ein wenig zu fahrlässig agierte und die Jungs von Dardania noch einmal alles versuchten.

Somit blieb es beim mehr als verdienten 5:2 Heimsieg gegen FC Dardania Linz.

Derbysieger, die Nummer eins im Ort oder einfach die geilste Truppe der Welt!

Dank einer kämpferischen Topleistung eines jeden Spielers konnte unser Torjäger der vergangenen Halbsaison - Pavel - zumindest am Spielfeld vergessen gemacht werden.

 

Die 1b des SVL zeigte eine starke Vorstellung, verlor dennoch 0:1. Das Aluminium verhinderte zumindest einen Punktgewinn.

Kopf hoch Jungs - nächste Woche klappt es mit den ersten drei Punkten!

 

Das nächste Match steigt auswärts bei SV Pasching 16.

Pasching

T1: 16:00 Uhr

T1b: 13:45 Uhr

Sonntag 6. September 

*** Ersten drei Punkte ***

Alle waren "brennhas" auf diese Partie auswärts beim ASKÖ SC Kirchberg-Thening. Nach der knappen 1:0 Niederlage in der Vorwoche wollte man unbedingt anschreiben.

Doch alles der Reihe nach. Das größte Lichtenberger Sorgenkind ist aktuell der Torabschluss.

Unser Trainer Gabriel zeigte jedoch einmal mehr seine Kreativität bei der Kabinenansprache um auch dieses Problem zu beheben. Kurzerhand fand ein Aufklärungsunterricht statt. Wie war das mit dem Bienchen und dem Blümchen - oder dem Ball und dem Tor? :)

 

Fest entschlossen startete man in die Partie.

Vor zahlreichen Zusehern merkte man beiden Mannschaften an, dass man das Resultat der Vorwoche verbessern wollte. Es entwickelte sich eine krampf- und kampfhafte Partie.

Mitte der ersten Halbzeit bekam der SVL einen Corner zugesprochen. Julian Maurer spielte den Ball zu Christoph Mayer der den Ball scharf (neben) das Tor brachte. Dort stand goldrichtig unser Jüngster, Marcel Pirklbauer, der sich die Kabinenansprache am deutlichsten zu Herzen nahm und den Ball eiskalt zum 1:0 verlängerte.

So ging es auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann sehr zerfahren, man agierte zu hastig und unüberlegt. Die Heimmannschaft wurde etwas stärker. Zu recht großen Chancen kamen diese jedoch zu keinem Zeitpunkt. Anders die Lichtenberger, doch ein weiterer Torerfolg sollte mehrmals verwehrt bleiben.

Nachdem es bei einem Eckball der Heimmannschaft dann doch noch einmal gefährlich wurde, hätten die blau gelben Jungs aus Lichtenberg den Deckel draufsetzen können, doch abermals scheiterte man am eigenen Abschluss und somit endete die Partie knapp mit 1:0.

Leider verletzten sich bei der Heimmannschaft zwei Kicker so schwer, dass zwei Rettungsautos und der Notarzt kommen mussten.

Wir wünschen den beiden alles, alles Gute und hoffen, dass sie rasch wieder fit werden!

 

Die 1b Teams trennten sich mit 4:1. Leider konnte man seitens des SVL in Halbzeit zwei nicht mehr an die erste Halbzeit anknüpfen. Erfreulich war jedoch neben dem Tor von Kapitän Markus Speletz, dass auch unser Mühli und Dr. Mathias Neuböck wieder für den SVL aufliefen.

Nächste Woche startet das nächste Spitzenspiel zu Hause gegen die Jungs von ASKÖ - FC Dardania Linz. Gerüchten zufolge wird diese Partie noch einmal "Derby" genannt werden. :)

T1: 17:00 Uhr

T1b: 14:45 Uhr

Sportpark Lichtenberg

#Auswärtssieg #NURDERSVL #TORETORETORE

#getwellsoon

*** Tapfer gekämpft, knapp verloren ***

Bei sehr warmen Temperaturen fanden zahlreiche Zuschauer den Weg in den Sportpark, alles war angerichtet für einen harten Fight gegen die Jungs vom FC Stahl Linz.

Um 17 Uhr ertönte der Anpfiff des Schiedsrichters zum ersten Saisonspiel.

Beim SVL waren endlich wieder einmal (fast) alle Mannen mit an Board, lediglich unser Kapitän Thomas Mayr fehlte noch verletzungsbedingt.

Das Spiel begann mit einem Abtasten beider Teams. Große Torchancen blieben vorerst aus. Man merkte beiden Teams eine leichte Nervosität an, keiner wollte einen Fehler machen.

Mitte der ersten Hälfte bekamen die Gäste dann einen Freistoß auf der rechten Seite zugesprochen. Unglücklicherweise fälschte diesen Ball die Lichtenberger Hintermannschaft unhaltbar per Kopf in das eigene Tor zur Führung der Gäste ab.

Nach dem glücklichen 0:1 legten die Lichtenberger einen Gang zu, es ergab sich so etwas wie eine kleine Druckphase. Die besten Chancen auf den Ausgleich in Halbzeit eins hatten Julian Maurer per Fernschuss und Alex Obermühlner aus kurzer Distanz, doch der Gästegoalie rettete die knappe Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit bat keine großartigen fußballerischen Highlights mehr. Viel mehr war sie geprägt von überhartem Einsteigen, Spucken, Treten und schauspielerischen Meisterleistungen auf beiden Seiten.

Neben den Scharmützeln auf dem Platz kam es dann auch noch zu Tumulten auf der Tribüne. Hier sei gesagt, dass weder Flaschenwürfe noch gewaltbereites Verhalten einen Platz auf dem Sportplatz habnweder in Lichtenberg noch beim FC Stahl Linz und schon gar nicht vor kleinen Kids.

Das Spiel endete mit 0:1 für die Linzer,die kämpften, provozierten und den Sieg schlussendlich einen Tick mehr wollten als die Jungs vom SVL. Nach der Partie kühlten die Köpfe beider Seiten wieder etwas ab und man verabschiedete sich fair per Handschlag.

Mit der gezeigten Leistung unserer Jungs darf man dennoch hoch zufrieden sein. Man nahm den Kampf an und verlor letztlich nur hauchdünn gegen einen Titelfavoriten der 2. Klasse Mitte.

Die 1b musste sich letztendlich mit 1:5 geschlagen geben.

Nächste Woche steigt das Auswärtsmatch in Kirchberg - Thening.
Beide Teams brennen auf die ersten drei Punkte.

Sonntag 23.08.20
T1: 17:00 Uhr
T1b: 14:45 Uhr
Kirchberg - Thening

Aktuelle Fotos Berichte etc.: 

OÖFV-Seite

Fußball-Facebook

Aktuelles Trainer Team 

E-Mail: fussball@sv-lichtenberg.at
Fax: 07239/5271